Wintersportnachrichten

Wintersport News

Archive for the ‘Eiskunstlauf’ Category

Eigentlich sollte es ein Neuanfang werden, als der neue Partner von Aljona Savchenko, der Franzose Bruno Massot, seinen Verbandswechsel beantragte und das Paar für Deutschland auf Medaillenjagd gehen wollte. Dort schon zum Start gibt es einen deutlichen Bruch, denn Trainer Ingo Steuer wird das Paar zukünftig nicht mehr betreuen.

Aljona Savchenko musste ab diesem Winter neue Wege gehen, schließlich hatte sich ihr langjähriger Partner auf dem Eis, Robin Szolkowy, dazu entschlossen seine Karriere zu beenden. Noch wollte die 30jährige ihre Schuhe nicht an den Nagel hängen und sucht nach einer personellen Alternative. Mit Bruno Massot sollte man fündig werden und als der Franzose in den vergangenen Tagen seinen Verbandswechsel beantragte, wollte man ab der Saison 2015/16 richtig durchstarten. Langfristiges Ziel waren die Olympischen Spiele 2018 in Pyeongchang. (weiterlesen…)

  • 0 Comments
  • Filed under: Eiskunstlauf
  • Die Zukunft von Aljona Sawtschenko scheint endgültig geklärt zu sein. Mit ihrem neuen Partner Bruno Massot wird die mehrfache Weltmeisterin zukünftig für Deutschland starten, allerdings erst ab der Saison 2015/16 bei offiziellen Wettkämpfen.

    Der langjähriger Partner Robin Szolkowy hatte nach den Olympischen Spielen 2014 in Sotschi seine Karriere beendet. Obwohl man nach zahlreichen Welt- und Europameistertiteln ohne einen Olympiasieg geblieben ist, wollte Robin Szolkowy sich zukünftig nicht mehr den sportlichen Herausforderungen stellen. Aljona Sawtschenko hingegen sieht sich noch nicht am Zenit angekommen und will mit einem neuen Partner noch einmal durchstarten. (weiterlesen…)

  • 0 Comments
  • Filed under: Eiskunstlauf
  • Etwas überraschend wird Jewgeni Pluschenko nun doch bei den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotschi an den Start gehen. Nach einem Leistungstest war der 31jährigen nun doch für das Event nominiert worden, nach dem er bei den russischen Meisterschaften überraschend gegen den 18-jährigen Maxim Kowtun verloren und somit die eigentliche sportliche Qualifikation verpasst hatte.

    Jewgeni Wiktorowitsch Pljuschtschenko hat bereits eine beeindruckende Karriere hinter sich gebracht. Höhepunkt war sicherlich der Olympiasieg im Jahr 2006, aber auch die Titel bei den Weltmeisterschaften 2001, 2003 und 2004 sowie den Europameisterschaften 2000, 2001, 2003, 2005, 2006, 2010 und 2012 besitzen einen hohen Stellenwert. Allerdings hatte der Ausnahmesportler in den vergangenen Jahren stets mit Verletzungen zu kämpfen, die ihn oftmals an der Ausübung seines Sports hinderten. (weiterlesen…)

  • 0 Comments
  • Filed under: Eiskunstlauf
  • Ab dem heutigen Donnerstag schauen Eiskunstlauf-Fans noch einmal mit großer Spannung nach Fukuoka (Japan), wo das Finale der ISU Grand Prix Serie 2013 (live auf Eurosport) ausgetragen wird. Die vier Teildisziplinen Damen Einzel, Herren Einzel, Paarlauf und Eistanz versprechen beste Unterhaltung auf einem hohen sportlichen Niveau.

    Gerade im Hinblick auf die Olympischen Winterspiele 2014 in Sotschi dient die ISU Grand Prix Serie 2013 als optimaler Gradmesser, denn auf den bisherigen Stationen Skate America in Detroit (Michigan), Skate Canada in St. John (New Brunswick), Cup of China in Peking, NHK Trophy in Japans Hauptstadt Tokio,  Trophée Eric Bompard in Paris und Rostelekom Cup in Moskau waren fast alle Topläufer/innen beziehungsweise Paare vertreten und konnten mit interessanten Programmen aufwarten. (weiterlesen…)

  • 0 Comments
  • Filed under: Eiskunstlauf
  • Beim Eiskunstlauf-Grand-Prix in Peking haben Aljona Savchenko und Robin Szolkowy ihren ersten richtigen Auftritt in dieser Saison. Das deutsche Duo, das natürlich vor allem auf die Olmpischen Spiele 2014 in Sotschi blickt, liegt nach dem Kurzprogramm auf dem zweiten Platz. Trainer Ingo Steuer zeigte sich bislang nicht zufrieden.

    Während die anderen Paare schon die ersten Wettkampf-Erfahrungen in diesem Winter sammelten, haben sich Aljona Savchenko und Robin Szolkowy bislang bei Wettbewerben in Zurückhaltung geübt. Wenn man die Zusammenarbeit des Ausnahmeduos und ihrem Trainer kennt, dann weiß man, es wird lange an den außergewöhnlichen Details und Elementen gearbeitet. Der Auftritt beim Eiskunstlauf-Grand-Prix in Peking ist somit der erste in diesem Winter. (weiterlesen…)

  • 0 Comments
  • Filed under: Eiskunstlauf
  • Tatjana Wolossoschar und Maxim Trankow haben bereits zum Anfang der anstehenden Olympia-Saison einen starken Eindruck bei der Skate America in Detroit/Michigan hinterlassen. Die russischen Weltmeister siegten mit einem neuen Weltrekord vor Kirsten Moore-Tower und Dylan Moscovitch aus Kanada.

    Auch beim Eiskunstlauf hat die Saison wieder ihren Anfang genommen. Das deutsche Paar Aljona Sawtschenko und Robin Szolkowy aus Chemnitz befindet sich derzeit noch in der Vorbereitung auf einen langen Winter, der erst mit den Olympischen Spielen 2014 in Sotschi seinen Höhepunkt erleben wird. Die Konkurrenz ist allerdings schon auf den Kufen unterwegs und beeindruckt mit hervorragenden Ergebnissen. (weiterlesen…)

  • 0 Comments
  • Filed under: Eiskunstlauf
  • Die Favoriten Aljona Savchenko und Robin Szolkowy aus Deutschland konnten sich am Ende bei der Eiskunstlauf-Europameisterschaft 2013 in Zagreb nicht durchsetzen. Das Duo gewann nach einer ausgezeichneten Kür Silber und musste Tatjana Woloschar und Maxim Trankow aus Russland am Ende den Vortritt lassen.

    Natürlich wollten Aljona Savchenko und Robin Szolkowy auch bei der Europameisterschaft 2013 den Titel gewinnen, aber der Fokus lag doch vielmehr auf dem kommenden Jahr. Dann stehen die Olympischen Spiele in Sotschi an und dort möchte das Duo aus Deutschland den einzigen Titel gewinnen, der ihnen noch in ihrer bislang eindrucksvollen Sammlung noch fehlt. Deshalb konnte man die EM 2013 in Zagreb eigentlich auch als eine Wettkampfprüfung auf einem hohen Niveau betrachten. (weiterlesen…)

  • 0 Comments
  • Filed under: Eiskunstlauf
  • Beim heutigen Start der Eiskunstlauf-Europameisterschaft 2013 in Zagreb, die live im Fernsehen übertragen wird, befinden sich Aljona Sawtschenko and Robin Szolkowy natürlich in der Favoritenrolle. Als vierfache Weltmeister müssen sie natürlich bei der EM bestehen, aber das große Fernziel bleiben natürlich die Olympischen Spiele 2014 in Sotschi.

    Eigentlich haben Aljona Sawtschenko and Robin Szolkowy gemeinsam mit ihrem Trainer Ingo Steuer schon alles gewonnen, was es im Paarlauf auf dem Eis zu gewinnen gibt. Lediglich die Olympische Goldmedaille fehlt noch im Trophäenschrank, denn 2010 in Vancouver reichte es lediglich zu Bronze. Somit ist das Fernziel des außergewöhnliches Paares bekannt – die Olympischen Spiele 2014 in Sotschi. Allerdings darf man natürlich die anderen Wettbewerbe auf dem Weg dorthin nicht vernachlässigen, so wollen Sawtschenko und Szolkowy auch den Titel bei der EM 2013 in Zagreb gewinnen. (weiterlesen…)

  • 0 Comments
  • Filed under: Eiskunstlauf
  • Zum vierten Mal konnte gestern Sarah Hecken die Titel bei den Deutschen Meisterschaften 2012 feiern. In einem spannenden Duell in der Kür behielt sich am Ende mit 152,55 Punkten knapp die Oberhand vor ihrer Vereinskollogin Nathalie Weinzierl  mit 150,55 Punkten.

    In diesem Winter wollen sich die deutschen Damen auch wieder international ein wenig mehr in den Fokus schieben. Bei den letzten Weltmeisterschaften erreichte die deutsche Meisterin Sarah Hecken einen guten 20. Platz angesichts der harten Konkurrenz, trotzdem soll es zeitnah auch wieder für die Top Ten bei internationalen Wettkämpfen reichen. (weiterlesen…)

  • 0 Comments
  • Filed under: Eiskunstlauf
  • Japan hat die Eiskunstlauf World Team Trophy 2012 vor der eigenen Kulisse in Tokio gewonnen. Mit 55 Punkten siegten die Asiaten vor der Mannschaft aus der USA (53 Punkte) und dem Team aus Kanada (42 Punkte). Deutschland hatte sich für das Event nicht qualifizieren können.

    Dank der Paarlaufweltmeister Aljona Savchenko und Robin Szolkowy besitzt Eiskunstlauf in Deutschland einen unglaublichen Stellenwert, obwohl man in den Einzelwettbewerben in den vergangenen Jahren international kaum überzeugen konnte. Das Duo jedoch sorgt regelmäßig für Top-Ergebnisse und einem wachsenden Interesse. Doch trotz ihrer Erfolge ist Deutschland bei der World Team Trophy 2012 nur Zuschauer gewesen, weil man nicht zu den besten sechs Eiskunstlauf-Nationen der Welt gehört. Lediglich beim Schaulaufen waren die aktuellen Paarlaufweltmeister vertreten. (weiterlesen…)

  • 0 Comments
  • Filed under: Eiskunstlauf