Die Zukunft von Aljona Sawtschenko scheint endgültig geklärt zu sein. Mit ihrem neuen Partner Bruno Massot wird die mehrfache Weltmeisterin zukünftig für Deutschland starten, allerdings erst ab der Saison 2015/16 bei offiziellen Wettkämpfen.

Der langjähriger Partner Robin Szolkowy hatte nach den Olympischen Spielen 2014 in Sotschi seine Karriere beendet. Obwohl man nach zahlreichen Welt- und Europameistertiteln ohne einen Olympiasieg geblieben ist, wollte Robin Szolkowy sich zukünftig nicht mehr den sportlichen Herausforderungen stellen. Aljona Sawtschenko hingegen sieht sich noch nicht am Zenit angekommen und will mit einem neuen Partner noch einmal durchstarten.

Aljona Sawtschenko startet mit Bruno Massot für Deutschland

Im Laufe der vergangenen Monate hat sie sich dabei für Bruno Massot entschieden. Das neue Paar wird weiterhin von Ingo Steuer betreut, auch wenn dessen Bezahlung noch nicht geregelt wurde. Dafür konnte man jetzt den Verbandswechsels von Massot unter Dach und Fach bringen, nach dem man sich festgelegt hatte zukünftig auch für Deutschland zu starten. Einen Nachteil hat diese Regelung dann doch, denn das neue Paar kann erst ab der Saison 2015/16 an offiziellen Wettkämpfen teilnehmen.