Wintersportnachrichten

Wintersport News

Besser hätte niemand das Drehbuch schreiben können! Severin Freund gewinnt den Gesamtweltcup im Skispringen 2015 nach einem 7. Platz beim Skifliegen in Planica. Der Dank gebührt ausgerechnet Jurij Tepes einem Landsmann von Peter Prevc, der den Wettkampf für sich entscheiden konnte.

Nach dem ersten Durchgang hatte eigentlich alles für Peter Prevc gesprochen, denn der Slowene lag an der Spitze und Severin Freund hatte als Achter schon erheblichen Rückstand. Mit 226 Metern konnte Freund nur einen Platz gut machen und so musste Prevc nur noch seinen Sprung herunterbringen. Allerdings machte ihm ausgerechnet sein Landsmann einen Strich durch die Rechnung, denn Jurij Tepes sprang auf beeindruckende 244 Meter. Damit erhöhte er den Druck auf den Führenden, der dem Anspruch nicht gerecht werden sollte. 233 Meter reichten am Ende nur für Rang 2 und so konnte Sverin Freund den Gesamtweltcup für sich entscheiden.

Am letzten Wintersport-Wochenende geht es noch einmal hoch her, denn mit Felix Neureuther und Severin Freund haben zwei deutsche Athleten noch die Chance Kristallkugeln zu gewinnen. Im Biathlon stehen noch einmal die Massenstarts auf der Agenda.

Biathlon der Herren: Die deutschen Herren haben beim letzten Schießen alle Chancen auf das Podium verspielt. Beim Sieg von Jakov Fak wurden Arnd Peiffer Siebter und Daniel Böhm Achter. Anton Shipulin konnte beim Heimweltcup auf Rang 2 laufen und sicherte sich den Disziplinenweltcup im Massenstart. Auf Platz 3 kam der Norweger Tarje Boe.

Neureuther und Freund patzen im jeweils ersten Durchgang

Die Hoffnungen auf die kleine Kristallkugel im Slalom für Felix Neureuther schwindet. Nach dem ersten Durchgang liegt er nur auf Rang 14, der aber reichen würde, wenn Marcel Hirscher seinen dritten Platz behalten würde. Darauf sollte sich der DSV Athlet allerdings nicht verlassen. Um 11.30 Uhr startet der zweiten Durchgang. Ebenso scheinen bei Severin Freund die Nerven zu flattern, denn der Führende in der Gesamtwertung hat seinen Vorsprung eingebüßt. Sollte der Führende Peter Prevc auch nach dem zweiten Durchgang führen, muss Severin Freund auf den Rang, der aktuell acht Punkte entfernt ist. weiterlesen »

Beim Skifliegen im Rahmen des Weltcups in Planica kommt es zum finalen Showdown zwischen Severin Freund und Peter Prevc im Kampf um den Gesamtweltcup 2014/15. Noch hat der DSV-Athlet die Nase vor, allerdings konnte der Slowene mit seinem Sieg den Abstand nach vorn deutlich verkürzen.

Vor diesem Wochenende ist Planica hätten die wenigsten Fans und Experten vermutet, dass es im Kampf um den Gesamweltcup noch einmal spannend werden würde. Mit 93 Punkten Vorsprung war Severin Freund nach Slowenien gereist und bislang präsentierte er sich in bestechender Form. Allerdings zeigte Peter Prevc mit seinem Erfolg am Freitag, dass er den Kampf noch lange nicht aufgegeben hat und auch beim Teamspringen agierten die DSV-Athleten alles andere als überzeugend. Geht den deutschen Skiadlern ausgerechnet auf der Zielgeraden noch einmal die Luft aus? weiterlesen »

Beim Saisonfinale der Slalom-Spezialisten im Rahmen des Weltcups in Meribel kommt es zum Showdown zwischen Felix Neureuther und Marcel Hirscher. Der DSV-Athlet zeigt gestern bereits Nerven, während der Österreicher befreit auffahren kann.

Gestern diente der Riesenslalom dem Einfahren und dem Kennenlernen für Felix Neureuther. Aber statt Selbstbewusstsein zu sammeln, schied er gleich als Erster aus. Dafür konnte mit Fritz Dopfer ein anderen Deutscher auf sich aufmerksam machen. Er kam hinter dem Norweger Kristoffersen auf den zweiten Rang. weiterlesen »

Am heutigen Samstag ist die Mannschaft zum letzten Mal in diesem Winter beim Weltcup in Planica gefragt (live in der ARD). Eine gute Gelegenheit für Severin Freund einmal durchzuatmen vor dem Finale am Sonntag.

Eigentlich hatte vor diesem Wochenende alles danach ausgesehen, als wenn Severin Freund als dritter Deutscher den Gesamtweltcup im Skispringen gewinnen könnte. Beim gestrigen Skifliegen konnte aber Konkurrent Peter Prevc jede Menge Punkte gut machen und so geht der DSV Adler mit einem Vorsprung von 44 Punkten in den entscheidenden Wettkampf. Am Ende scheint es auf ein dramatisches Finale zuzulaufen, denn Freund braucht mindestens einen dritten Rang. weiterlesen »

Mit dem Biathlon Weltcup in Khanty-Mansiysk (live in der ARD) geht eine sehr erfolgreiche Saison für die deutschen Athleten zu Ende. In Russland kämpfen allerdings Simon Schempp und auch die deutschen Damen um eine gute Platzierung im Gesamtweltcup. Der Zeitplan sieht noch einem einen Sprint, eine Verfolgung und einen Massenstart vor.

Leider hat Simon Schempp durch seinen verpatzten Sprint bei der WM seine Chance auf den Gesamtweltcup eingebüßt, dennoch könnte er bei einem optimalen Verlauf noch die kleine Kristallkugel im Sprint gewinnen. Allerdings müsste Martin Fourcade dafür erheblich patzen. Immerhin könnte es in der Summe noch für Platz 2 im Gesamtweltcup reichen, zudem möchte Erik Lesser seinen Platz in den Top 10 verteidigen. Bei den Damen könnten bei einem guten Verlauf mit Franziska Hildebrand, Laura Dahlmeier und Franziska Preuß gleich drei Damen unter den besten Zehn vertreten sein. Damit hätte im Vorfeld der Saison sicherlich niemand gerechnet. weiterlesen »

Am heutigen Sonntag kommt es im Rahmen des Weltcups von Kranjska Gora zum Slalom-Duell zwischen Felix Neureuther und Marcel Hirscher (live in der ARD). Dabei geht es um den Sieg im Disziplinen-Weltcup, wo der DSV-Athlet derzeit noch die Nase vorn hat.

Bereits am gestrigen Samstag gab es für Marcel Hirscher etwas zu feiern, denn mit seinem zweiten Rang im Riesenslalom konnte er sich die erste kleine Kristallkugel sichern und sich weiterhin im Gesamtweltcup verbessern. Damit könnte der Österreicher, der eine hervorragende Saison fährt, sich einen großen Traum erfüllen und die harte Konkurrenz in den Schatten stellen. weiterlesen »

Zum Auftak der Curling-Weltmeisterschaft 2015 in Sapporo/Japan konnten die deutschen Damen einen wichtigen Erfolg feiern. Gegen Schweden gewann das Team um Skip Daniela Driendl mit 6:4 nach einem Zusatzende. Am heutigen Vormittag ist man zudem noch gegen China im Einsatz.

Curling ist weiterhin nur eine Randsportart und musste auch aufgrund der ausbleibenden Erfolge um die Spitzensportförderung kämpfen. Dies konnte zum Glück noch abgewendet werden, allerdings musste dafür ein vollkommen neues Team auf die Beine gestellt werden. Bei der Curling-Weltmeisterschaft 2015 vertreten Skip Daniela Driendl, Analena Jentsch, Marika Trettin und Pia-Lisa Schöll (alle Füssen) sowie Stella Heiß (Riessersee) die deutschen Farben und haben zur Zielstellung einen Platz zwischen 8 und 10. weiterlesen »

Beim Weltcup im slowenischen Åresind die Damen am heutigen Sonntag beim Slalom gefragt und damit kommt es noch einmal zum Showdown zwischen Frida Hansdotter und Mikaela Shiffrin. Bei der WM in Vail musste sich die Schwedin knapp geschlagen geben, während die US-Amerikanerin ihren Titel verteidigen konnte.

Es ist eines der spannendsten Duelle in diesem Winter. Im Disziplinen-Weltcup “Slalom” stehen sich zum letzten Mal in dieser Saison Frida Hansdotter und Mikaela Shiffrin gegenüber. In der aktuellen Wertung hat die US-Amerikanerin derzeit die Nase vorn, denn sie führt mit 30 Punkten doch recht deutlich. Sollte sie in den kommenden beiden Slalom-Rennen nicht ausscheiden oder weit abgeschlagen im Feld landen, dürfte ihr die kleine Kristallkugel kaum noch zu nehmen sein. weiterlesen »

Der Skisprung-Weltcup liegt in den letzten Zügen und macht am heutigen Donnerstag in Trondheim Station (live auf Eurosport). Dort kämpft Severin Freund noch um den Gesamtweltcup und hofft nach seinem Sieg in Kuopio auf einen weiteren Erfolg.

Insgesamt noch vier Springen wird es in diesem Winter auf den Stationen in Trondheim, Oslo und Planica noch geben, bevor der Gesamtsieger im Weltcup feststehen wird. Neben Severin Freund können sich der aktuelle führende Stefan Kraft aus Österreich und Peter Prevc aus Slowenien noch Hoffnungen auf einen Sieg machen. Insbesondere nach dem Wettkampf in Kuopio hat sich ein neuer Spannungsmoment ergeben, weil Severin Freund mit seinem Erfolg und Stefan Kraft mit seinem 3. Rang an Prevc vorbeiziehen konnten. weiterlesen »