Wintersportnachrichten

Wintersport News

Beim Biathlon-Weltcup in Antholz 2017 (live im ZDF/ Live-Stream) könnten die Athleten und Trainer auf der letzten Station vor der anstehenden WM in Hochfilzen noch einmal ihre Form testen. Der Zeitplan hat für die Damen und Herren ein Einzel, einen Massenstart und eine Staffel vorgesehen.

BiathlonDie Biathlon-Weltmeisterschaften 2017 in Hochfilzen sind der Höhepunkt des Winters und beim kommenden Weltcup in Antholz werden in vielen Teams noch die letzten Tickets für das Event vergeben. In der deutschen Mannschaft wird es wohl Miriam Gössner treffen, die nicht zur WM reisen wird. Sie ist in Antholz nicht am Start und soll sich auf die anstehende Europmeisterschaft vorbereiten. Franziska Preuß wird ebenfalls fehlen, allerdings hat sie es schon wieder mit einer Krankheit erwischt. Die Herren-Mannschaft bleibt für diesen Weltcup unverändert, da allesamt gute Leistungen in Ruhpolding erbracht haben. weiterlesen »

Der Slalom der Herren (live in der ARD/ Live-Stream) wird am heutigen Sonntag hoffentlich ausgetragen werden, nach dem gestern bereits beim Weltcup in Wengen aufgrund von starkem Schneefall eine Absage erteilt werden musste. Felix Neureuther hofft dabei wieder auf eine gute Leistung, um gegen Marcel Hirscher, Henrik Kristoffersen und Manfred Mölgg bestehen zu können.

Felix NeureutherDie Alpinen Ski-Fahrer haben an diesem Wochenende wirklich kein Glück mit dem Wetter. Die Alpine Kombination am Freitag war schon ein „Witz-Rennen“ gewesen, bei dem die Top-Fahrer vom Wetter benachteiligt wurden. Plötzlich standen Athleten auf demPodest, die sonst mit dem Ausgang des Rennens wenig zu tun haben. Gestern musste dann komplett eine Absage getroffen werden, allerdings hofft man heute auf reguläre Bedingungen. weiterlesen »

Beim Biathlon-Weltcup in Ruhpolding (live in der ARD/ Live-Stream) haben die Athleten das zweite Wochenende in Deutschland vor sich. Nach den grandiosen Erfolgen von Oberhof möchte man auch in Ruhpolding überzeugen. Der Zeitplan für den Weltcup hat eine Staffel, einen Sprint und eine Vefolgung für die Ahtleten vorgesehen.

BiathlonBeim Weltcup in Oberhof konnten sich die deutschen Biathleten über wirklich ausgezeichnete Leistungen freuen. Der Sieg von Simon Schempp sowie zwei zweite Ränge durch Arnd Peiffer und Erik Lesser bei den Herren waren das beste Ergebnis in diesem Winter. Bei den Damen sprang zunächst Maren Hammerschmidt in Bresche mit sehr gute Platzierungen, ehe Laura Dahlmeier mit einem zweiten Rang im Massenstart ihre Pause beendete. weiterlesen »

Am heutigen Sonntag steht die letzte Etappe der Tour de Ski (live im ZDF/ Live-Stream) auf der Agenda. Der legendäre Aufstieg zur Alpe Cermis wird die verbliebenen Damen und Herren noch einmal richtig fordern. Nicole Fessel und Stefanie Böhler sowie Florian Notz bei den Herren haben noch Aussichten auf eine gute Platzierung. Der Sieg wird jedoch unter anderen Nationen ausgemacht.

Die Tour Ski geht am heutigen Sonntag zu Ende und von den einst 64 gestarteten Frauen, sind lediglich noch 31 im Rennen. Weitere Aufgaben vor dem Start sind nicht ausgeschlossen und auch der DSV hat ordentlich Federn lassen müssen. Bei den Herren halten Florian Notz als 16. und Lukas Bögl als 19. die deutschen Farben hoch, aber man muss natürlich sehen, wie sie mit den heutigen Anforderungen zurecht kommen. Ohnehin konzentriert sich hier alles auf das Duell zwischen Sergey Ustiugov und Martin Johnsrud Sundby, die am Schussanstieg den Sieger unter sich ausmachen. weiterlesen »

Beim Riesenslalom in Adelboden (live im ZDF/ Live-Stream) möchte Felix Neureuther weiter angreifen. Nach seinem ausgezeichneten zweiten Rang in Zagreb soll der Schwung mitgenommen werden, um weitere Podiumsplätze anzuvisieren. Die Konkurrenz mit Marcel Hirscher, Alexis Pinturault und Henrik Kristoffersen ist riesig, dennoch rechnet sich Neureuther einiges aus. Stefan Luitz als zweiter deutscher Starter ist in diesem Jahr ebenfalls hervorragend im Riesenslalom vertreten.

Felix NeureutherDie Erleichterung bei Felix Neureuther am Donnerstag dürfte riesig gewesen sein. Mit einer grandiosen Leistung meldet er sich in der absoluten Weltspitze zurück und belegte im Slalom von Zagreb einen ausgezeichneten zweiten Platz hinter Manfred Mölgg aus Italien. Dabei konnte er Henrik Kristoffersen und Marcel Hirscher hinter sich und dabei richtig viel Selbstvertrauen tanken. Gerade im Hinblick auf die anstehende Alpine-Ski WM sicherlich der richtige Zeitpunkt. weiterlesen »

Der Riesenslalom der Damen in Marior (live bei Eurosport/ Live-Stream) eröffnet einen langen Wintersport-Samstag mit zahlreichen interessanten Wettbewerben. Die deutschen Hoffnungen ruhen dabei auf Viktoria Rebensburg, die zuletzt in Semmering beim Riesenslalom auf das Podest fahren konnte. Einen ähnlichen Erfolg strebt sie auch in Maribor an, schließlich kommt sie immer besser in Schwung.

Am Anfang des Winters hat sich Viktoria Rebensburg nach einer Verletzungspause sehr schwer getan, aber im Hinblick auf die anstehende Alpine Ski-WM kommt die deutsche Topläuferin immer besser in Schwung. Zuletzt standen in Semmering zwei Riesenslalom auf der Agenda. Mit Platz 7 und vor allem Platz 3 zeigt die Form deutlich nach oben und macht Hoffnung für die kommenden Rennen. weiterlesen »

Bei der Tour de Ski 2016/17 (live auf Eurosport und ZDF/ Live-Stream) steht heute für den Damen und Herren die 5. Etappe in Toblach auf dem Plan. Im klassischen Stil über 5 km beziehungsweise 10 km wollen die deutschen Athleten an guten Ergebnisse zuletzt anknüpfen. Insbesondere Nicole Fessel hat sich mit zwei sechsten Plätzen in der Weltspitze etabliert.

Die Tour de Ski gastiert am heutigen Freitag in Toblach mit der 5. Etappe im klassischen Stil. Der DSV kann mit seinen Athleten durchaus zufrieden sein, denn Nicole Fessel sorgt bei den Damen weiterhin für Furore und ist im Gesamtklassement mittlerweile auf den sechsten Rang zu finden. Sandra Ringwald auf 15, Katharina Hennig auf 17 und Stefanie Böhler auf 19 liegen in Lauerposition. Bei den Herren werden die Ergebnisse auch immer besser, auch wenn Florian Notz als bester Deutscher auf Platz 16 rangiert. weiterlesen »

Der Slalom der Herren (live im ZDF/ Live-Stream) in Zagreb soll endlich wieder ein Top-Ergebnis für Felix Neureuther hervorbringen, der gerade in seiner Paradedisziplin bislang nicht richtig zum Zug kam. Mit Marcel Hirscher, Henrik Kristoffersen und Manfred Mölgg wartet allerdings harte Konkurrenz.

Felix NeureutherDie vergangenen Rennen im Weltcup entsprachen nicht zwingend den Vorstellen von Felix Neureuther, der in diesem Winter nur einen Podestplatz vorzuweisen hat beim Auftakt in Sölden. Sonst pendelt sich der deutsche Topathlet stets um Platz 6 und 7 herum ein, was auch seine Position im Gesamtweltcup wiedergibt. Aber ausgerechnet in seiner Paradedisziplin, dem Slalom, konnte bislang nicht vollends überzeugen. weiterlesen »

Beim Biathlon-Weltcup in Oberhof (live im ZDF/ Live-Stream) können sich die Wintersportfans auf einen Sprint, eine Verfolgung und einen Massenstart bei den Damen und Herren freuen. Allerdings wird die Gesamtweltcup-Führende Laura Dahlmeier nur beim Massenstart zu bewundern sein, denn im Hinblick auf die WM in Hochfilzen sollen ihre Kräfte noch geschont werden.

BiathlonNach einer kleinen Weihnachtspause nimmt der Biathlon-Weltcup wieder an Fahrt auf. In Oberhof und anschließend in Ruhpolding werden die deutschen Fans wieder für eine besondere Atmosphäre sorgen und hoffen dabei natürlich auf zahlreiche deutsche Erfolge. Allerdings muss man dabei zunächst in Oberhof auf Laura Dahlmeier verzichten, die im Sprint und in der Verfolgung noch geschont wird. Zudem wird Franziska Preuß aufgrund einer Erkrankung noch fehlen, aber auch Maren Hammerschmidt, Miriam Gössner und Franziska Hildebrand können für gute Ergebnisse sorgen. Bei den Herren möchte Simon Schempp seinen Aufwärtstrend weiter bestätigen. weiterlesen »

Unmittelbar vor dem dritten Springen bei der Vierschanzentournee 2016/17 in Innsbruck muss das deutsche Team einen Rückschlag verkraften. Severin Freund steigt aus der Tournee aus, weil ihn die ersten Anzeichen einer Erkältung plagen. Zudem ist der Weltmeister auch von einem Formtief geplagt. Eine Hüft-OP im Frühjahr hat eine optimale Vorbereitung auf den Winter verhindert.

Innsbruck wird kein gutes Pflaster für Severin Freund bleiben. Im vergangenen Jahr war Freund bei der Vierschanzentournee auf einer Markierung weggerutscht und hatte sich nachhaltig an der Hüfte verletzt. Diese musste im Frühjahr operiert werden, wodurch eine optimale Vorbereitung auf die neue Saison fast unmöglich war. Die Folgen bekommt Freund mit einem derzeitigen Formtief zu spüren. weiterlesen »