Das erste Springen der Vierschanzentournee 2014/15 steht am heutigen Sonntag in Oberstdorf auf der Agenda (live in der ARD). Nach dem enttäuschenden Abschneiden im vergangenen Jahr wollen die deutschen Skispringer um den Sieg mitkämpfen. Mit Richard Freitag und Severin Freund haben zwei DSV-Adler gute Chancen. Insgesamt konnten sich zehn Springer für den heutigen Wettkampf qualifizieren.

Das erste große Highlight dieser Wintersaison steht für die Skispringer auf dem Programm – die Vierschanzentournee 2014/15. Nach einer guten Saison mit Gold bei den Olympischen Spielen in Sotschi wollen die DSV-Adler nach einer enttäuschenden Tournee im vergangenen Jahr dieses Mal um den Sieg mitspringen. Die besten Chancen haben derzeit Severin Freund und Richard Freitag, die in diesem Winter schon Weltcupsiege verbuchen konnte. Der Anspruch ist gestiegen und nun muss man mit dem Druck auf die Schanze gehen.

Vierschanzentournee 2014/15: Springen in Oberstdorf live in ARD

Für das heutige Springen konnten sich ingesamt zehn deutsche Athleten qualifizieren. Richard Freitag als Fünfter der Qualifikation hinterließ einen guten Eindruck, während die Leistung von Severin Freund als 12. noch ausbaufähig ist. Folgende Paarungen stehen für die DSV-Springer an:

  • Richard Freitag (Aue) – Davide Bresadola (Italien)
  • Severin Freund (Rastbüchl) – Dimitri Wassiljew (Russland)
  • Michael Neumayer (Oberstdorf) – Anssi Koivuranta (Finnland)
  • Stephan Leyhe (Willingen) – Michail Maximotschkin (Russland)
  • Daniel Wenig (Berchtesgaden) – Nejc Dezman (Slowenien)
  • Marinus Kraus (Oberaudorf) – Lauri Asikainen (Finnland)
  • Markus Eisenbichler (Siegsdorf) – Johann Andre Forfang (Norwegen)
  • Andreas Wank (Hinterzarten) – Daiki Ito (Japan)
  • Tim Fuchs Degenfeld) – Anders Fannemel (Norwegen)
  • Karl Geiger (Oberstdorf) – Rune Velta (Norwegen)

Das Springen von Oberstdorf wird ab 16 Uhr live in der ARD übertragen. Unter sportschau.de steht ein Live-Stream für die Zuschauer bereit.