Zum Auftakt der Nordischen Ski-WM 2019 in Seefeld haben die deutschen Langläufer nachhaltig auf sich aufmerksam gemacht. Victoria Carl wurde Fünfte im Finale beim Sieg der Norwegerin Maiken Caspersen Falla. Bei den Herren konnte sich im Sprint der große Favorit Johannes Hösflot Kläbo durchsetzen.

Nordische Ski-WM

Nordische Ski-WM

Am heutigen Donnerstag standen die ersten Wettkämpfe bei der Nordischen Ski-Weltmeisterschaft auf der Agenda. Bei den Sprints hatte Sandra Ringwald zuletzt einen sehr guten Eindruck hinterlassen, aber angesichts der starken Konkurrenz rechnete man nicht wirklich mit Chancen auf Medaillen.

Nordische Ski WM 2019: Falla und Kläbo holen Gold – Victoria Carl überzeugt

Gerade die deutschen Damen haben in Seefeld einen hervorragenden Eindruck hinterlassen. Sandra Ringwald ist im Halbfinale ausgeschieden, aber noch besser machte es Victoria Carl. Sie gelangte mit einer herausragenden Leistung im Finale und war im Kampf um die Medaillen mittendrin. Am Ende reichte es zu einem ausgezeichneten fünf Rang. Gold sicherte sich Maiken Caspersen Falla vor Stina Nilsson.

  1. Maiken Caspersen Falla (Norwegen)
  2. Stina Nilsson (Schweden)
  3. Mari Eide (Norwegen)

Bei den Herren dachte alle an das Trio Ustiugov, Pellegrino und Kläbo. Während letztere den Sprung ins Finale schafften, musste der Russe schon vorzeitig die Segel streichen.

  1. Johannes H. Kläbo (Norwegen)
  2. Federico Pellegrino (Italien)
  3. Gleb Retivykh (Russland)