Biathlon

Franziska Hildebrand gewinnt den Biathlon-Sprint von Hochfilzen vor Maren Hammerschmidt und Miriam Gössner

11. Dezember 2015

Die deutschen Biathlon-Damen haben den erfolgreichen Auftakt von Östersund fortgesetzt. Franziska Hildebrand konnte den Sprint für sich entscheiden vor Maren Hammerschmidt und Miriam Gössner, die sich eindrucksvoll im Weltcup zurückmeldet. Laura Dahlmeier als Sechste vervollständigt das gute deutsche Ergebnis.

Im schwedischen Östersund haben die deutschen Damen bereits gute Ergebnisse abgeliefert, aber Hochfilzen scheint ein hervorragendes Pflaster zu sein. Franziska Hildebrand, die als Vierte ins Rennen gegangen ist, konnte gleich zum Anfang ein Ausrufezeichen setzen, denn mit null Schießfehlern setzte sie sich an die Spitze. Diese Zeit sollte bis zum Ende des Sprints bestand haben und so gewinnt die erfahrendste aus dem deutschen Kader diesen Wettbewerb eindrucksvoll.

Miriam Gössner auf Platz 2 – Laura Dahlmeier auf 5

Die Überraschung des Tages dürfte die jungen Maren Hammerschmidt sein, die erstmals auf das Podium stürmte. Besonders eindrucksvoll ist die Rückkehr von Miriam Gössner in den Weltcup. In den vergangenen beiden Jahren hatte sie mit den Folgen eines Radunfalls zu kämpfen, aber nach einer optimalen Vorbereitung findet sie sich immer besser zurecht. Platz 11 in Östersund ließ sie im heutigen Sprint einen ausgezeichneten dritten Rang folgen, der auch gleichbedeutend mit der Erfüllung der WM-Norm ist. Den erfolgreichen Tag vervollständigt Laura Dahlmeier mit Platz 6. Damit hat hat die deutsche Mannschaft eine hervorragende Ausgangsposition für die Verfolgung am morgigen Samstag.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply