Mit dem Springen in Innsbruck (live in der ARD/ Live-Stream) wird am heutigen Freitag die Vierschanzentournee fortgesetzt. Das Duell zwischen Markus Eisenbichler und Ryoyu Kobayashi wird zahlreiche Zuschauer in den Bann ziehen, allerdings zeigte der Deutsche am gestrigen Donnerstag in der Qualifikation einen deutlich schwächeren Sprung.

SkispringenDie Qualifikation von Innsbruck muss Markus Eisenbichler schnell hinter sich lassen. Mit einem verkorksten Sprung gelang ihm immerhin noch die Teilnahme am heutigen Springen und zum Glück wird dieser nicht in die Wertung eingehen. Somit werden die Karten am heutigen Freitag noch einmal neu gemischt, auch wenn sich Ryoyu Kobayashi in Innsbruck bärenstark präsentierte und die Qualifikation für sich entscheiden konnte.

Springen in Innsbruck mit dem Duell Markus Eisenbichler gegen Ryoyu Kobayashi

Bundestrainer Werner Schuster, die Mannschaftskollegen und auch die Fans trauen Markus Eisenbichler zu, dass er die Vierschanzentournee gewinnen kann. Dies muss auch das Ziel sein, denn wie kaum in einer anderen Nation ist die Sehnsucht so groß nach dem Titel wie hierzulande. Zuletzt waren aber Severin Freund und Richard Freitag in den vergangenen Jahren an der Hoffnung und dem Erfolgsdruck gescheitert. Jetzt gilt es die Nerven zu behalten. Das Springen von Innsbruck wird ab 14 Uhr live in der ARD zu sehen sein. Den spannenden Wettkampf können die Wintersportfans auch online unter sportschau.de als Live-Stream mitverfolgen.