Mit der Qualifikation von Innsbruck (live in der ARD/ Live-Stream) wird die Vierschanzentournee 2019 in Österreich fortgesetzt. Der deutsche Hoffnungsträger Markus Eisenbichler konnte den Ruhetag hoffentlich nutzen, um Kräfte zu sammeln. Für die anderen deutschen Athleten geht es einfach darum die Tournee zur Verbesserung zu nutzen.

SkispringenIm Vorfeld der Vierschanzentournee hatte es eigentlich nur einen Favoriten gegeben – Ryoyu Kobayashi. Allerdings kann sich der Japaner nicht vollends von der Konkurrenz absetzen, weil ausgerechnet Markus Eisenbichler endlich seine bislang guten Trainingsleistungen auch im Wettkampf auf die Schanze bringen kann. Die beiden Springer trennen in der Gesamtwertung gerade einmal 2,3 Punkte, die sich schnell egalisieren lassen.

Vierschanzentournee 2019 live in der ARD: Qualifikation von Innsbruck mit Markus Eisenbichler

Am heutigen Donnerstag geht es vor allem darum sich eine gute Ausgangsposition für das morgige Springen zu sichern und vor allem sich auch an die Schanze zu gewöhnen. Innsbruck wurde im vergangenen Jahr Richard Freitag zum Verhängnis, der mit einem Sturz alle Chancen auf den Gesamtsieg verspielte. Dieses Schicksal möchte Markus Eisenbichler unbedingt vermeiden, schließlich spürt der 27jährige auch, wie groß die deutschen Hoffnungen sind, die auf ihn ruhen. Die Qualifikation von Innsbruck wird ab 14 Uhr live in der ARD zu sehen sein. Mit sportschau.de können Wintersportfans auch per Live-Stream dabei sein.