Auch bei der diesjährigen Vierschanzentournee 2017/18 gehen die deutschen Skiadler leer aus. In der Qualifikation von Bischofshofen (live in der ARD/ Live-Stream) wird Richard Freitag nach seinem gestrigen Sturz nicht mehr antreten, allerdings kann Andreas Wellinger noch seinen Platz auf dem Podium verteidigen. Kamil Stoch scheint seinen Titel unangefochten verteidigen zu können.

SkispringenDie Durststrecke der deutschen Skispringer bei der Vierschanzentournee wird weiterhin anhalten. Richard Freitag war gestern in Innsbruck im ersten Durchgang gestürzt und anschließend nicht mehr angetreten. Nach einer Untersuchung im heutigen Morgen haben Trainer, Sportler und Ärzte beschlossen, dass man angesichts der kommenden Aufgaben mit Skiflug-WM und Olympia kein Risiko bei der aktuellen Hüftprellung eingehen wird.

Qualifikation in Bischofshofen mit Andreas Wellinger und Markus Eisenbichler

Zielstellung für das vierte Springen dürfte sein, dass Andreas Wellinger seinen aktuellen Platz auf dem Podium verteidigt und möglicherweise Markus Eisenbichler von Platz 6 aus sich weiter nach oben orientieren kann. Sollte Karl Geiger in den Top 10 verbleiben, wäre dies in der Summe ein großer Erfolg für die deutsche Mannschaft auch mit dem Ausscheiden von Richard Freitag. In der heutigen Qualifikation gilt es deshalb sich eine gute Ausgangsposition für das abschließende Springen zu sichern. Die Qualifikation von Bischofshofen wird live ab 17 Uhr in der ARD übertragen. Alternativ können Zuschauer auch den Live-Stream unter sportschau.de nutzen.