Skispringen

Vierschanzentournee 2011/12: Deutsche Aufgebot steht mit Richard Freitag, Martin Schmitt und Severin Freund

27. Dezember 2011

Die Vierschanzentournee 2011/12 steht unmittelbar vor der Tür und Bundestrainer Werner Schuster hat sich auf den Kader für die ersten beiden Springen festgelegt. Allen voran werden Richard Freitag, Martin Schmitt und Severin Freund das Team anführen, zudem sind weitere sechs Athleten aus dem Weltcup sowie drei Kandidaten aus dem B-Kader vertreten.

Für die Skispringer steht das Highlight der Saison auf dem Programm und Sportler sowie Fans freuen sich gleichermaßen auf die anstehende Vierschanzentournee 2011/12. Da man in den zurückliegenden Wochen mit Richard Freitag und Severin Freund zwei Springer in den eigenen Reihen hatte, die auf das Podest sprangen, rechnet man sich auch bei der Tournee durchaus etwas aus.

Deutsche Aufgebot steht mit Richard Freitag, Martin Schmitt und Severin Freund

An den Weihnachtsfeiertagen hat sich nun Bundestrainer Werner Schuster auf den Kader festgelegt, der bei der Vierschanzentournee an den Start gehen soll. Natürlich wird das Team von den Topathleten Richard Freitag, Martin Schmitt und Severin Freund angeführt. Sechs weitere Weltcupspringer gehören zur Mannschaften sowie drei Springer aus dem B-Kader. So können sich erstmals Markus Eisenbichler, Daniel Wenig und David Winkler auf der großen Bühne beweisen.

Bei den ersten beiden Springen in Oberstdorf (30. Dezember) und Garmisch-Partenkirchen (1. Januar) können alle Athleten in der Qualifikation zum Einsatz kommen, während bei den verbliebenen in Innsbruck (4. Januar) und Bischofshofen (6. Januar) der Kader auf sechs Athleten reduziert werden muss.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply