Der lange Winter hat auch bei den deutschen Skispringern seine Spuren hinterlassen. So musste sich Severin Freund in der aktuellen Pause einer Operation am Rücken unterziehen und legt jetzt eine Pause von zwei Wochen ein. Gute Nachrichten gibt es für die Fans aus Österreich, die sich weiter über Martin Koch im Weltcup freuen dürfen.

Der Weltcup ist seit Anfang März zu Ende und jetzt gilt es für die Athleten etwas Ruhe zu genießen. Diese Pause nutzte auch Severin Freund, um sich einer Operation an der Lendenwirbelsäule zu unterziehen. Der Eingriff dauerte rund 40 Minuten und soll dem 23jährigen zukünftig das Springen erleichtern. Zuletzt hatte Freund bereits mehrmals über Rückenprobleme geklagt. Da erst am 20. Juli 2012 das erste Sommerspringen auf dem Plan steht, kann Freund sich bis dato erholen.

Martin Koch setzt Karriere fort

Gute Nachrichten gibt es aus dem Lager der Österreicher. Dort wird Martin Koch nun doch seine Karriere fortsetzen und somit auch in der kommenden Saison im Weltcup vertreten sein. Der 30jährige fühle sich noch zu jung, um seine Skier in die Ecke zu stellen. Erst bei der Skiflug-WM 2012 in Vikersund hatte Koch Gold mit der Mannschaft und Bronze im Einzel gewonnen.