Am kommenden Wochenende startet der letzte Weltcup vor den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotschi. Im heimischen Willingen wird Bundestrainer Werner Schuster sein bestes Team auf die Schanze schicken und so können sich die Fans auf Severin Freund, Andreas Wellinger, Richard Freitag und andere freuen.

In wenigen Tagen stehen die Olympischen Spiele 2014 in Sotschi auf der Agenda und die deutschen Skispringer wollen dort mindestens eine Einzelmedaille sowie eine Teammedaille erringen. Eigens dafür haben die Nominierten ein Trainingslager eingerichtet, bei dem Athletiktraining im Mittelpunkt stand. Dafür haben die Olympioniken auch auf einen Start beim Weltcup in Sapporo verzichtet, um die Vorbereitung optimal zu nutze. Dort konnten sich mit Michael Neumayer (Berchtesgaden) und Markus Eisenbichler (Siegsdorf) zwei Athleten in den Vordergrund schieben, die bislang eher eine untergeordnete Rolle gespielt haben.

Deutsche Mannschaft beim Weltcup in Willingen in Bestbesetzung

Sie werden beim Heim-Weltcup in Willingen ebenso vertreten sein, wie die olympischen Teilnehmer der deutschen Mannschaft. Die Fans können sich also auf die Spitzenspringer wie Severin Freund, Andreas Wellinger, Richard Freitag und Marinus Krauß freuen, die hoffentlich noch einmal Selbstvertrauen vor Sotschi tanken können.