Wintersportnachrichten

Wintersport News

Kategorien

Links


Tags

  • Andrea Henkel Andreas Birnbacher Arnd Peiffer Biathlon-WM Eisbären Berlin Eishockey-WM Felix Neureuther Magdalena Neuner Maria Höfl-Riesch Maria Riesch Miriam Gössner Nordische Ski-WM Oberhof Olympia 2014 Ruhpolding Severin Freund Simon Schempp Tour de Ski Vierschanzentournee Östersund
  • Archiv


    Sport Tickets bei www.eventim.de

    Nach den Herren sind am heutigen Samstag die Damen in der Staffel (live im ZDF/ Live-Stream) beim Weltcup in Ruhpolding gefragt. Dabei werden wohl Vanessa Hinz, Denise Herrmann, Franziska Preuss und Laura Dahlmeier bei der Generalprobe auf die Strecke gehen, aber ein Fingerzeig in Richtung in Olympia ist dies auf keinen Fall.

    BiathlonDie deutschen Herren waren nach dem schweren Einzel in der Staffel ganz schon kaputt. Insbesondere Benedikt Doll und Simon Schempp war anzusehen, dass die Herausforderungen der vergangenen Wochen noch in den Knochen steckten. Bis Olympia müssen die Trainer auch angesichts des bevorstehenden Weltcups in Antholz die Belastung steuern, denn die Ergebnisse zuletzt waren alles andere zufriedenstellend. Dieses Fazit gilt auch für die Damen im Einzel, denn mit Maren Hammerschmidt auf Platz 15 als Beste im Team darf nicht der Anspruch der Mannschaft sein. weiterlesen »

    Nach dem chaotischen Staffelrennen von Oberhof sind die Herren am heutigen Freitag beim Weltcup in Ruhpolding (live im ZDF/ Live-Stream) erneut gefragt. Beim letzten Mannschaftswettbewerb vor den Olympischen Spielen 2018 wollen Benedikt Doll, Erik Lesser, Arnd Peiffer und Simon Schempp noch einmal vor der heimischen Kulisse Selbstvertrauen tanken.

    BiathlonDie Erfolge bei den Heimweltcups in Oberhof und Ruhpolding sind derzeit überschaubar. Ein zweiter Rang der Damenstaffel war das einzige Podium, das bislang zu bejubeln war. Der vierte Platz von Franziska Hildebrand im Sprint von Oberhof und ebenso ein vierter Rang von Roman Rees im Einzel stechen derzeit hervor. Kurz vor Olympia geben die deutschen Biathleten noch Rätsel auf. weiterlesen »

    Nach den Herren sind am heutigen Donnerstag beim Weltcup in Ruhpolding die Damen im Einzel (live im ZDF/ Live-Stream) gefragt. Laura Dahlmeier, Denise Herrmann, Maren Hammerschmidt, Franziska Hildebrand und Franziska Preuss wollen natürlich für ein Top-Ergebnis sorgen, dass Roman Rees als Vierter gestern bei den Herren schon abgeliefert hat.

    BiathlonSimon Schempp und Arnd Peiffer haben gestern die Top 10 im Einzel knapp verpasst, aber für die etablierten Kollegen war Roman Rees in die Bresche gesprungen. Er hat als Vierter mit null Schießfehlern das Podium nur ganz knapp verpasst, sich aber dafür schon die Teilnahme am Massenstart am kommenden Sonntag gesichert.  weiterlesen »

    Zum Auftakt des zweiten Heimweltcups in Ruhpolding sind die Herren im Einzel über 20 Kilometer (live im ZDF/ Live-Stream) gefragt. Simon Schempp und Erik Lesser kehren dabei in die Mannschaft zurück und hoffen natürlich auf deutlich bessere Schießergebnisse als zuletzt in Oberhof. Arnd Peiffer, Benedikt Doll, Johannes Kühn und Roman Rees wollen ebenso wertvolle Weltcuppunkte sammeln.

    BiathlonMit dem Abschneiden in Oberhof kann man nur bedingt zufrieden sein, obwohl das Wetter einen erheblichen Einfluss auf die Leistungen hatte. Vor allem die Staffel hatte darunter erheblich zu leiden. Simon Schempp, der nach dem Sprint abgereist war, hofft nun auf ein gutes Ergebnis im Einzel und vor allem auf einen Rückgang seiner Rückenprobleme. Erik Lesser ist nach einem überstandenen Infekt auch wieder im Team und strebt eine gute Platzierung an. weiterlesen »

    Beim zweiten Heim-Weltcup in Serie in Ruhpolding warten auf die Biathleten interessante Herausforderungen. Der Zeitplan für die kommende Woche sieht ein anstrengendes Einzel, erneut einen Staffelwettbewerb sowie einen Massenstart vor. Unterstützt von deutschen Publikum hofft man natürlich auf ein etwas besseres Abschneiden als in Oberhof, als lediglich die Damenstaffel einen Podestplatz holen konnte.

    BiathlonMit den Ergebnissen von Oberhof kann das deutsche Team nicht wirklich zufrieden sein. Angesichts der Kulisse wäre es natürlich schöner gewesen, wenn die ein oder andere Topplatzierung herausgesprungen wäre. Simon Schempp hatte sich nach dem Sprint sogar entschieden bereits die Heimreise anzutreten und sich auf die Wettbewerbe von Ruhpolding vorzubereiten. Dabei hofft man natürlich darauf, dass das Wetter mitspielen wird, denn dies schien der größte Gegner gewesen zu sein. weiterlesen »

    Der  Biathlon-Weltcup in Oberhof 2018 hat heute allerhand zu bieten, denn die Damen konnten in der Mittagszeit Rang 2 erobern, während die Herren erheblich mit dem starken Nebel zu kämpfen hatten und es keine wirklich regulären Bedingungen herrschten.

    BiathlonDie freudige Nachricht des Tages lieferten die deutschen Damen, die bei der Staffel einen schlechten Einstand hatte. Vanessa Hinz schoss eine Strafrunde und übergab auf Rang 14 auf Denise Herrmann. Diese jedoch wuchs bei ihrem ersten Einsatz über sich hinaus, denn beim Stehendschießen war sie die Schnellste und führte die Damen auf Rang 4. Franziska Preuss agierte auf dem Schießstand überragend mit null Fehlern und kommt auch läuferisch immer besser in Form. Platz 2 hinter Frankreich war eine gute Ausgangslage für Maren Hammerschmidt, die sich einen guten Kampf lieferte. Sie schoss auch eine Strafrunde, aber am Ende reichte es für Platz 2 hinter Frankreich. Schweden holte sich überraschend den 3. Platz. weiterlesen »

    Am letzten Tag des Biathlon-Weltcups in Oberhof stehen am heutigen Sonntag die Staffeln (live in der ARD/ Live-Stream) auf dem Programm. Bei den Damen werden Laura Dahlmeier und Franziska Hildebrand geschont, auch weil die Trainer Denise Herrmann eine Chance im Hinblick auf Olympia geben wollen. Bei den Herren wird Simon Schempp fehlen und eine eher unerfahrene Mannschaft um das Podium kämpfen wollen.

    BiathlonDer Weltcup in Oberhof hatte in dieser Woche mit zahlreichen Wetterkapriolen zu kämpfen. Am heutigen Sonntag sorgen Neuschnee und vor allem der Nebel für neue Verhältnisse, auf die man sich einstellen muss. Dies ist eine besondere Herausforderung für die deutschen Damen, die ohne Laura Dahlmeier und Franziska Hildebrand an den Start gehen werden. Vanessa Hinz, Franziska Preuß, Denise Herrmann und Maren Hammerschmidt dürfen sich nach sechs Siegen in Serie in der Staffel beweisen. weiterlesen »

    Die Vierschanzentournee 2017/18 geht am heutigen Samstag mit dem Springen in Bischofshofen (live in der ARD/ Live-Stream) zu Ende. Für Andreas Wellinger ist es das Ziel den zweiten Platz in der Gesamtwertung zu verteidigen, während Markus Eisenbichler mit einem weiteren starken Springen noch in Richtung Platz 3 schauen kann.

    SkispringenRichard Freitag geht es schon wieder besser nach seinem Sturz in Innsbruck, aber wann der Gesamtführende im Weltcup wieder eingreifen kann, ist bislang noch vollkommen offen. Somit fokussiert sich das Interesse natürlich auf Andreas Wellinger, der nicht um den Gesamtsieg mitspringen kann, aber den zweiten Platz in der Tourneewertung verteidigen möchte. Kamil Stoch kann in Bischofshofen Geschichte schreiben und ebenso wie einst Sven Hannawald alle vier Springen bei der Tournee gewinnen. weiterlesen »

    Am heutigen Samstag wollen die deutschen Damen in der Verfolgung (live in der ARD/ Live-Stream) im Rahmen des Biathlon-Weltcups in Oberhof eine kleine Aufholjagd starten. Die beste Ausgangsposition besitzt Franziska Hildebrand, die als Vierte die Verfolgung von Anastasiya Kuzmina aufnehmen wird. In Reichweite liegen aber auch Laura Dahlmeier und Franziska Preuss als 13. beziehungsweise 12.

    BiathlonDie Verhältnisse in Oberhof sind derzeit alles andere als einfach. Die hohen Temperaturen und der Regen fordern den Veranstaltern eine Menge ab, die natürlich für die Athleten eine perfekte Strecke bieten wollen. Das ist eine riesige Herausforderung, die man bislang gut gemeistert hat. Der positive Effekt der Verfolgung ist der geringe Zeitrahmen und der Umstand, dass fast alle Biathleten mit den gleichen Umständen auskommen müssen. weiterlesen »

    Auch bei der diesjährigen Vierschanzentournee 2017/18 gehen die deutschen Skiadler leer aus. In der Qualifikation von Bischofshofen (live in der ARD/ Live-Stream) wird Richard Freitag nach seinem gestrigen Sturz nicht mehr antreten, allerdings kann Andreas Wellinger noch seinen Platz auf dem Podium verteidigen. Kamil Stoch scheint seinen Titel unangefochten verteidigen zu können.

    SkispringenDie Durststrecke der deutschen Skispringer bei der Vierschanzentournee wird weiterhin anhalten. Richard Freitag war gestern in Innsbruck im ersten Durchgang gestürzt und anschließend nicht mehr angetreten. Nach einer Untersuchung im heutigen Morgen haben Trainer, Sportler und Ärzte beschlossen, dass man angesichts der kommenden Aufgaben mit Skiflug-WM und Olympia kein Risiko bei der aktuellen Hüftprellung eingehen wird. weiterlesen »