Wintersportnachrichten

Wintersport News

Kategorien

Links


Tags

  • Andrea Henkel Arnd Peiffer Biathlon-WM Eisbären Berlin Eishockey-WM Felix Neureuther Laura Dahlmeier Magdalena Neuner Maria Höfl-Riesch Maria Riesch Miriam Gössner Nordische Ski-WM Oberhof Olympia 2014 Ruhpolding Severin Freund Simon Schempp Tour de Ski Vierschanzentournee Östersund
  • Archiv


    Sport Tickets bei www.eventim.de

    Für den anstehenden Biathlon-Weltcup in Pokljuka werden personelle Korrekturen vorgenommen. Nach dem Simon Schemp aus bisher ungeklärten Gründen nicht an seine Leistungsgrenze gehen konnte, werden Daniel Böhm und Florian Graf nun zum Einsatz kommen.

    Aus bisher noch nicht geklärten Gründen konnte Simon Schemp sein Potenzial beim Weltcup in Hochfilzen nicht abrufen. Im Sprint nur auf Rang 77 schien er bei der Staffel vollkommen einzubrechen. Deutschland hatte dort zunächst noch aussichtsreich auf Platz 2 gelegen, als Simon Schemp scheinbar fast kraftlos auf Rang 12 abrutschte. Arnd Peiffer und Michael Greis beförderten die Staffel doch noch auf einen herausragenden vierten Platz, wo das Podium nur um eine Sekunde verpasst wurde. weiterlesen »

    Den Namen Samuel Schwarz muss man sich vormerken. Der 27jährige konnte nach einer jahrelangen Durststrecke den ersten Weltcupsieg der Männer im Eisschnelllauf einfahren. Über 1.000 Meter siegte Schwarz noch vor Olympiasieger Shani Davis.

    Fast zehn jahre dauerte die Durststrecke im Eisschnelllauf der Männer an. Zuletzt hatte eine gewisser Frank Dittrich im Jahr 2001 über 10.000 Meter einen Weltcupsieg für die deutschen Eisschnellläufer einfahren können. Gestern nun die Sensation in japanischen Obihiro, wo Samuel Schwarz über 1.000 Meter gewinnen konnte.  weiterlesen »

    Die Dominanz der Norweger im Biathlon hält auch in Hochfilzen weiter an. Nach dem Doppelsieg von Tarjei Bø im Sprint und der Verfolgung konnten sich die Skandinavier auch in der Staffel durchsetzen.

    Während gestern die deutschen Biathlon-Damen einen Staffelsieg feiern konnten, kamen die deutschen Herren auf einen guten vierten Rang. Hatte man anfangs noch auf Platz gelegen, folgte der vollkommene Einbruch von Simon Schemp. Am verpasste Michael Greis einen Podestplatz nur um eine Sekunde. weiterlesen »

    Die Siegesserie der deutschen Rodlerinnen geht auch im Winter 2010/11 weiter. Tatjana Hüfner holte gestern nicht nur ihren dritten Weltcupsieg in Folge, sondern sicherte auch den 102. Erfolg für Deutschland.

    Eine solche Erfolggeschichte sucht im Sport sicherlich ihresgleichen. Eine derartige Dominanz, wie jene im Rodeln bei den Damen dürfte man in anderen Sportarten wohl vergeblich suchen. Nach dem gestrigen Erfolg von Tatjana Hüfner im kanadischen Calgary können die deutschen Rodlerinnen auf 102 Weltcupsiege in Serie verweisen. weiterlesen »

    Im 10-Kilometer-Rennen in Hochfilzen konnten die deutschen Biathlon-Herren keinen Top-15-Platz einfahren. Beim Sieg des Norwegers Tarjei Bø war der dreimalige Olympiasieger Michael Greis als 19. noch der beste der sechs gestarteten Deutschen.

    Im Pillerseetal in Hochfilzen gewann Tarjei Bø am Freitag das erste Weltcup-Rennen seiner Karriere und setzte sich in 28:17,6 Minuten vor Sergej Sednew aus der Ukraine und dem Franzosen Alexis Boeuf durch. weiterlesen »

    Hatte man sich nach dem Alleingang der Eisbären Berlin in der vergangenen Saison trotz ihres frühen Ausscheidens in den Plays Offs mehr Spannung versprochen, so ging dieser Wunsch in dieser Spielzeit sehr eindrucksvoll in Erfüllung. Zwischen dem 1. und dem 9. Rang liegen gerade einmal zehn Punkte.

    Die deutschen Eishockey-Fans kommen aktuell voll auf ihre Kosten. Eine spannende Tabellensituation und wirklich überraschende Ergebnisse sorgen für Abwechslung und machen jede Partie zu einem besonderen Event. Hatten in der vergangenen regulären Saison die Eisbären Berlin noch das Geschehen dominiert, so herrscht dieses Jahr wohltuende Ausgeglichenheit. weiterlesen »

    Der Weltcup-Auftakt der deutschen Skispringer in Skandinavien war alles andere als verheißungsvoll, zumindest war aber in Lillehammer ein deutlicher Aufwärtstrend zu spüren. Am kommenden Wochenende steht nun der Weltcup in Harrachov auf dem Plan und dort will man die positive Tendenz bestätigen.

    Bislang war der Skisprung-Weltcup aus deutscher Sicht nicht wirklich überzeugend. Anfangs erlebte man sogar ein Fiasko, als fast alle Springer des DSV das Finale verpassten. Beim vergangenen Springen in Lillehammer war jedoch eine deutliche Tendenz nach oben zu spüren, denn mit Severin Freund als 13., Michael Neumayer als 15. und Martin Schmitt als 23. konnten gleich drei Athleten wertvolle Punkte sammeln. weiterlesen »

    Am kommenden Wochenende wird die deutsche Biathlon-Olympiasiegerin Magdalena Neuner (23) beim zweiten Weltcup der Saison in Hochfilzen ihr lang ersehntes Comeback geben.

    Fans von Magdalena Neuner dürfen sich auf das kommende Wochenende freuen, denn die zuletzt wegen eines bronchialen Infekts fehlende Biathletin wird am  Freitag im 7,5 Kilometer Sprint von Hochfilzen an den Start gehen können. weiterlesen »

    Bei Biathlon-Weltcup in Östersund waren Emil Hegle Svendsen und Ole Einar Bjoerndalen die großen Dominatoren gewesen. Alle drei ausgetragenen Rennen wurden zwischen den beiden Norwegern entschieden, die sich aber am Sonntag alles andere als sympathisch waren.

    Die norwegischen Biathleten haben ein Luxusproblem. Sie verfügen mit Emil Hegle Svendsen und Ole Einar Bjoerndalen über zwei außergewöhnliche Athleten, die jederzeit in der Lage sind ein Rennen für sich zu entscheiden. Am vergangenen Wochenende beim Weltcup-Auftakt im schwedischen Östersund hatte Svendsen zwei Mal die Nase vorn, während Bjoerndalen am Sonntag triumphierte. Aber gerade dieser Erfolg hatte für seinen Konkurrenten einen bitteren Beigeschmack. weiterlesen »

    Wäre Miriam Gössner am vergangenen Wochenende nicht gewesen, hätte es aus deutscher Sicht nicht sonderlich gut ausgesehen. Die 20jährige konnte sowohl im Sprint als auch in der Verfolgung durch zwei zweite Plätze auf sich aufmerksam machen.

    Nach den zahlreichen Rücktritten von arrivierten Biathletinnen wie Kati Wilhelm, Simone Hauswald oder Martina Beck schien sich vieles auf Magdalena Neuner und Andrea Henkel zu fokussieren. Fast schon traditionell verpasste Magdalena Neuner den Auftakt im schwedischen Östersund durch eine Erkrankung, was aber einen neuen Stern am Biathlon-Himmel erscheinen ließ. weiterlesen »