Kombination

Nordische Kombination: Jason Lamy Chappuis gewinnt Gesamtweltcup

11. März 2012

Auch die Nordischen Kombinierer biegen allmählich auf die Zielgraden ab. Beim Saisonfinale konnte der Amerikaner Bryan Fletcher seinen ersten Weltcupsieg feiern und Jason Lamy Chappuis entschied mit seinem achten Platz den Gesamtweltcup zu seinem Gunsten.

Die deutschen Kombinierer können mit dieser Saison durchaus zufrieden sein. Zwar gab es keine dominierende Figur in diesem Winter und auch der Start in die Saison war etwas beschwerlich, aber mit dem weiteren Verlauf konnte sich immer wieder der ein oder andere deutsche Athlet unter die Podiumsgäste mischen. Eric Frenzel, Björn Kircheisen, Tino Edelmann oder Johannes Rydzek sorgten immer mal wieder für ein gutes Ergebnis des DSV.

Jason Lamy Chappuis gewinnt Gesamtweltcup

Mit dem Ausgang beim Saisonfinale hatten die Deutschen allerdings wenig zu tun. Dort konnte sich der Amerikaner Bryan Fletcher erstmals ins Rampenlicht laufen und seinen ersten Weltcupsieg feiern. Er gewann nach dem Springen und den zehn Kilometern vor dem Norweger Mikko Kokslien und dem Japaner Taihei Kato.

Einen wiederholten Erfolg konnte auch der Franzose Jason Lamy Chappuis feiern. Er kam zwar nur als Achter ins Ziel, aber dieser Platz reichte am Ende zum Sieg im Gesamtweltcup.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply