Wintersportnachrichten

Wintersport News

Kategorien

Links


Tags

  • Andrea Henkel Arnd Peiffer Biathlon-WM Eisbären Berlin Eishockey-WM Felix Neureuther Laura Dahlmeier Magdalena Neuner Maria Höfl-Riesch Maria Riesch Miriam Gössner Nordische Ski-WM Oberhof Olympia 2014 Ruhpolding Severin Freund Simon Schempp Tour de Ski Vierschanzentournee Östersund
  • Archiv


    Sport Tickets bei www.eventim.de

    Archive for the ‘Skispringen’ Category

    Beim gestrigen Training zum Weltcup in Taupitz erlebten alle Beteiligten einen Schockmoment, denn Thomas Morgenstern stürzte unmittelbar nach seinem Absprung auf den Hang und rutschte mehrere Meter in die Tiefe. Der österreichische Skispringer zog sich dabei schwere Schädelverletzungen und eine Lungenquetschung zu und wird weiterhin auf der Intensivstation in Salzburg behandelt. Der 27jährige ist aber außer Lebensgefahr.

    Es ist ein Wechselbad der Gefühle in den vergangenen Wochen bei Thomas Morgenstern. Bereits beim Weltcup in Titisee-Neustadt am 15. Dezember 2013 war der Österreicher gestürzt, hatte sich dabei Prellungen, Abschürfen zugezogen und sich den kleinen Finger gebrochen. Bei der Vierschanzentournee feierte er ein grandioses Comeback und wurde am Zweiter in der Gesamtwertung. (mehr …)

  • 0 Comments
  • Filed under: Skispringen
  • Unmittelbar nach dem Ende der Vierschanzentournee hat Bundestrainer Werner Schuster die ersten Nominierungen für die Olympischen Spiele 2014 in Sotschi ausgesprochen. Andreas Wellinger, Severin Freund, Richard Freitag und Marinus Kraus können sich planen, während Michael Neumayer und Andreas Wank den fünften Platz noch ausspringen müssen.

    Die Vierschanzentournee 2013/14 war aus deutscher Sicht eine bittere Enttäuschung, hatte man sich im Vorfeld doch deutlich besser als Platz zehn in der Gesamtwertung gewähnt. Vor allem die Konstanz fehlte bei allen DSV-Athleten, bei denen mindestens ein Springen komplett schief ging. Jetzt gilt es für das deutsche Team und den Bundestrainer eine umfassende Analyse in Angriff zu nehmen, damit die Olympischen Winterspiele 2014 kein Fiasko werden. (mehr …)

  • 0 Comments
  • Filed under: Skispringen
  • Auch das letzte Springen der Vierschanzentournee 2013/14 in Bischofshofen hatte allerhand Spannung zu bieten. Gewinner des Abends war aber wieder einmal Thomas Diethart aus Österreich, der in der Gesamtwertung Thomas Morgenstern und Simon Ammann hinter sich gelassen hat. Bester Deutscher wurde am Ende Andreas Wellinger auf Rang zehn.

    Er ist vermutlich die Entdeckung in einem äußerst starken Team der Österreicher – Thomas Diethart. 21 Jahre alt und mit einer unglaublichen Coolness hat sich der junge Athlet im Rahmen der Vierschanzentournee in die Herzen der Skisprungfans gesprungen. Auch im letzten Springen der Tournee ließ Thomas Diethart die große Chance auf den Gesamtsieg nicht mehr nehmen.

    Dabei war durchaus richtig Spannung in dem Wettkampf, denn ausgerechnet sein Landsmann Thomas Morgenstern legte die imposante Weite von 142 Meter vor und übte dadurch Druck auf den jungen Springer aus. (mehr …)

  • 0 Comments
  • Filed under: Skispringen
  • Das letzte Springen der Vierschanzentournee in Bischofshofen, das live im Fernsehen und als Live-Stream im Internet übertragen wird, soll zu einem Charaktertest für die deutsche Mannschaft werden. Ein Podiumsplatz würde eine bislang sehr enttäuschende Tournee halbwegs versöhnlich gestalten.

    Mit so vielen Hoffnungen war die deutsche Mannschaft in diesem Jahr zur Vierschanzentournee gereist. Zum Auftakt des Winters war regelmäßig ein Springer aus dem Team auf dem Podium gewesen und der Bundestrainer hatte dementsprechend die Erwartungshaltung nach oben gesetzt. Insbesondere Severin Freund trug die Hoffnung der deutschen Fans, aber eine richtige Konstanz konnte niemand an den Tag legen. Am ehesten erfüllte Marinus Krauß seine persönlichen Ziele, so wurde der Youngster gestern in der Qualifikation auch wieder starker Vierter. (mehr …)

  • 0 Comments
  • Filed under: Skispringen
  • Mit der Qualifikation in Bischofshofen, die live im Fernsehen und als Live-Stream im Internet übertragen wird, soll die heiße Phase der Vierschanzentournee 2013/14 eingeläutet werden. Nach dem gestrigen Springen in Innsbruck herrscht aber nach den widrigen Bedingungen immer noch bei einigen Beteiligten Verschnupfung vor.

    „Das ist weit entfernt von Fairness. Wenn der Föhn geht, ist es einfach ganz schwierig, und normal kann man da nicht springen“ fasste Österreichs Nationaltrainer Alexander Pointner das gestrige Geschehen in Innsbruch besten zusammen. Nur ein Wertungssprung bei einer wahren Windlotterie haben das Klassement der Vierschanzentournee noch einmal kräftig durcheinander gewirbelt. Der Finne Anssi Koivuranta nutzte seine guten Bedingungen und sicherte sich den Sieg vor dem Schweizer Simon Amman, der dem Gesamtführenden Österreicher Thomas Diethart weiter auf die Pelle rückt. Vor dem abschließenden Springen in Bischofshofen ist noch nichts entschieden. (mehr …)

  • 0 Comments
  • Filed under: Skispringen
  • Das Springen in Innsbruck im Rahmen der Vierschanzentournee, das live im Fernsehen und als Live-Stream im Internet übertragen wird, ist am heutigen Samstag sehr stark vom Wetter abhängig. Laut aktueller Prognosen soll ein Föhnsturm mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 100 km/h aufziehen, der einen Wettbewerb verhindern könnte.

    Mit einem guten Ergebnis haben sich die deutschen DSV-Adler in der Qualifikation zum Springen in Innsbruck bei der Vierschanzentournee 2013/14 zurück gemeldet. Der junge Marinus Kraus wurde starker Vierter hinter Anders Fannemel aus Norwegen, Thomas Diethart und Wolfgang Loitzl aus Österreich. Severin Freund als Elfter ließ ebenso erkennen, dass er das Fiasko von Garmisch Partenkirchen hinter sich gelassen hat. (mehr …)

  • 0 Comments
  • Filed under: Skispringen
  • Bei der Qualifikation zum Springen in Innsbruck, die live im Fernsehen und als Live-Stream im Internet übertragen wird, geht es für die deutsche Mannschaft nur noch um Schadensbegrenzung. Zwar konnte man auch in Garmisch mit zwei Top Ten-Plätzen aufwarten, aber in der Gesamtwertung hat man nichts mit dem Ausgang der Vierschanzentournee 2013/14 zu tun.

    Die Enttäuschung beim Bundestrainer Werner Schuster ist derzeit riesig, schließlich hatte er seine Mannschaft schon deutlich weiter gewähnt. Ausgerechnet beim ersten Highlight in diesem Winter können die deutschen Springer nur phasenweise ihr Können abrufen. Severin Freund, im Vorfeld als möglicher Siegspringer gehandelt, verpasste in Garmisch-Partenkirchen den zweiten Durchgang, ebenso wie Marinus Krauß, der zum Auftakt in Oberstdorf noch bester Deutscher gewesen war. Dafür konnten Andreas Wellinger und Richard Freitag wieder etwas Boden gut machen, aber bester DSV-Springer bleibt Michael Neumayer auf Platz 11 in der Gesamtwertung. Auch Andreas Wank (16.), Marinus Krauß (22.), Severin Freund (23.) und Richard Freitag (24.) können die Tour zu den Akten legen. (mehr …)

  • 0 Comments
  • Filed under: Skispringen
  • Beim Neujahrspringen in Garmisch-Partenkirchen bei der Vierschanzentournee 2013/14, das live im Fernsehen und als Live-Stream und als Live-Stream im Internet übertragen wird,  müssen sich die deutschen Athleten gewaltig steigern. In der gestrigen Qualifikation blieben die Springer erneut hinter den Erwartungen zurück.

    Der Bundestrainer hatte sich nach dem Auftaktspringen der Vierschanzentournee in Oberstdorf enttäuscht über die Leistung der deutschen Mannschaft geäußert. In der Breite sei man zwar gut aufgestellt gewesen, aber keinem Athleten ist es gelungen in der Spitze mitzuspringen. Angesichts der bislang guten Leistungen im Weltcup ist dies ein deutlicher Rückschritt gewesen und nach der Qualifikation am gestrigen Silvesterabend deutet sich keine Verbesserung an. Zwar konnte sich zehn DSV-Adler für das heutigen Neujahrspringen qualifizieren, aber Andreas Wank war mit 131,5 Meter auf Rang 19 der beste Deutsche. (mehr …)

  • 0 Comments
  • Filed under: Skispringen
  • Die Qualifikation in Garmisch-Partenkirchen im Rahmen der Vierschanzentournee, die live im Fernsehen und als Live-Stream im Internet übertragen wird, wird zu einer großen Herausforderung für die deutsche Mannschaft werden. Bis auf Marinus Krauß konnte kein Springer wirklich überzeugen.

    Der Bundestrainer Werner Schuster äußerte sich am gestrigen Nachmittag sehr enttäuscht über das deutsche Abschneiden beim Auftaktspringen der Vierschanzentournee in Oberstdorf. Zwar hatte man mit Marinus Krauß auf Platz 8 und Severin Freund auf Platz 10 zwei Springer in den Top Ten, aber mit dem Ausgang des Springens hatte kein Deutscher wirklich etwas zu tun. Auch im Hinblick auf einen möglichen deutschen Gesamtsieg bei der Tournee gab sich Schuster eher pessimistisch. (mehr …)

  • 0 Comments
  • Filed under: Skispringen
  • Das Springen in Oberstdorf im Rahmen der Vierschanzentournee 2013/14, die live im Fernsehen und als Live-Stream im Internet übertragen wird, wird zur Bewährungsprobe für die deutsche Mannschaft. Insgesamt neun DSV-Adler haben die gestrige Qualifikation überstanden, darunter Andreas Wellinger, Martin Schmitt und Severin Freund.

    Bei Martin Schmitt überwog am Ende natürlich die Freude, dass er die Qualifikation für das heutige erste Springen bei der Vierschanzentournee in Oberstdorf geschafft hatte. Als 49. trifft er beim Ko-Springen am Nachmittag auf den 41jährigen Japaner Noriaki Kasai, der Zweiter hinter dem Norweger Anders Bardal wurde. Insgesamt neun deutsche DSV-Athleten sind beim Springen in Oberstdorf vertreten, dabei ruhen aber die Hoffnungen vor allem auf Severin Freund udn Andreas Wellinger. Bei Richard Freitag muss man die Entwicklung nach der Verletzung noch abwarten. Mit von der Partie sind auch Marinus Kraus (Oberaudorf/129,0), Andreas Wank (Oberhof/127,5), Michael Neumayer (Berchtesgaden/125,5), Daniel Wenig (Berchtesgaden/126,5) und Danny Queck (Lauscha/124,5). (mehr …)

  • 0 Comments
  • Filed under: Skispringen