Wintersportnachrichten

Wintersport News

Kategorien

Links


Tags

  • Andrea Henkel Arnd Peiffer Biathlon-WM Eisbären Berlin Eishockey-WM Felix Neureuther Laura Dahlmeier Magdalena Neuner Maria Höfl-Riesch Maria Riesch Miriam Gössner Nordische Ski-WM Oberhof Olympia 2014 Ruhpolding Severin Freund Simon Schempp Tour de Ski Vierschanzentournee Östersund
  • Archiv


    Sport Tickets bei www.eventim.de

    Archive for the ‘Skispringen’ Category

    Gestern stand noch einmal das Mannschafts-Skifliegen in Oberstdorf auf dem Programm und auch dort konnten sich die Österreicher bestens in Szene setzen. Sie gewann den Team-Weltcup vor Norwegen und Deutschland. Für das nächste Weltcupspringen wird sich Severin Freund nun eine Auszeit gönnen.

    Das Team aus Österreich ist derzeit das Maß aller Dinge im Skispringen. Auch der Weltcup in Oberstdorf wurde von den Athleten aus der Alpenrepublik dominiert, so gewann Martin Koch das Einzelspringen im Skifliegen am Samstag, während die Mannschaft am Sonntag noch den Team Cup holte. Dort konnte sich Norwegen den zweiten Rang vor der deutschen Mannschaft sichern.  (mehr …)

    Nach dem gestern Michael Uhrmann und Severin Freund beim Skifliegen in Oberstdorf für erfreuliche Ergebnisse im Einzel gesorgt haben, könnte das deutsche Team durchaus Chancen beim Teamspringen am heutigen Sonntag haben.

    Aktuell schwimmt Severin Freund auf einer Erfolgswelle. Selbst im Skifliegen, was bislang sicherlich nicht seine Paradedisziplin war war, konnte der junge deutsche Athlet auf einen imposanten vierten Rang springen. Nach dem ersten Durchgang hatte Freund sogar noch auf dem 2. Platz gelegen. Ebenso erfreulich ist die sportliche Entwicklung bei Michael Uhrmann, der seinen Absturz von Klingenthal hervorragend weggesteckt hat und gestern mit einem achten Platz glänzen konnte. (mehr …)

  • 0 Comments
  • Filed under: Skispringen
  • Die deutschen Skispringer haben das Podest beim Skifliegen in Oberstdorf knapp verpasst. Bester Deutscher war Severin Freund als Vierter, aber auch Michael Uhrmann konnte man Sieg des Österreichers Koch als Achter überzeugen.

    So langsam wird das Skispringen wieder zu einem Spaß für die deutschen Fans. Da mit Severin Freund und Michael Uhrmann gleich zwei Springer regelmäßig in den Top Ten vertreten sind und auch um die Podestplätze mitspringen, kann man sich auch schnell wieder für dieses ästhetischen Sport begeistern. (mehr …)

  • 0 Comments
  • Filed under: Skispringen
  • In wenigen Tagen steht die Nordische Skiweltmeisterschaft in Oslo auf dem Programm, die aber für Stephan Hocke ein Wunschtraum bleiben wird. Er fehlt in dem Aufgebot von Bundestrainer Schuster.

    Der Höhepunkt des Winters wird ohne Stephan Hocke stattfinden, dies berichtet der Skispringer in einem Interview mit der Zeitung „Freies Wort“. Der einstige Teamweltmeister wurde für die Nordische Skiweltmeisterschaft in Oslo 2011 nicht von Bundestrainer Schuster berücksichtigt. Wie er in dem Interview weiter verriet, wird das Aufgebot aus jenen Springer bestehen, die auch zuletzt beim Weltcup in Klingenthal aktiv gewesen waren. (mehr …)

  • 0 Comments
  • Filed under: Skispringen
  • Wieder einmal standen die deutschen Skispringer unmittelbar vor einem weiteren Weltcupsieg. Michael Uhrmann sprang im ersten Durchgang Schanzenrekord beim Weltcup in Klingenthal, stürzte dann aber mit einem verkorksten zweiten Sprung auf den 13. Platz ab. Der Pole Kamil Stoch war am Ende der strahlende Sieger.

    Den Weltcup von Klingenthal wird Michael Uhrmann nicht so schnell vergessen. Im ersten Durchgang sprang der deutsche DSV-Athelt mit 146,5 Metern Schanzenrekord und ging damit als Führender in den zweiten Durchgang. Dort allerdings stürzte Uhrmann gnadenlos ab und kam auf enttäuschende 115 Meter. Dies bedeutete am Ende einen 13. Rang. Bester Deutscher wurde damit erneut Severin Freund, der als 10. noch die Top Ten erreichen konnte. (mehr …)

  • 0 Comments
  • Filed under: Skispringen
  • Wenige Wochen vor den Nordischen Ski-Weltmeisterschaften in Oslo hat sich Severin Freund in den Kreis der Favoriten aufgeschwungen. Nach seinem zweiten Weltcup-Sieg am gestrigen Sonntag in Willingen muss man fest mit dem 22jährigen rechnen.

    Am Anfang der Saison sah es so aus, als wenn die deutschen Skispringer auch in diesem Jahr der Konkurrenz hinterherspringen würden. Aber mit dem neuen Jahr scheint das Glück zu den deutschen Ski-Adlern zurück gekehrt zu sein, denn plötzlich befindet sich mit Severin Freund ein Siegspringer in ihren Reihen. (mehr …)

  • 0 Comments
  • Filed under: Skispringen
  • Die deutschen Ski-Adler konnten ihre erfolgreiche Serie ausbauen. Beim Teamwettbewerb belgte das DSV-Team den zweiten Rang hinter den überragenden Österreichern. Polen wurde Dritter vor Norwegen.

    Auf Severin Freund ist derzeit Verlass und damit kann sich die Mannschaft der deutschen Skispringer über einen Podestplatz freuen. Dank eines überragenden Severin Freund, der im entscheidenden Duell gegen den Polen Adam Malysz die Nerven behielt und mit 140 Metern den zweiten Rang des Teams sicherte, hatten die DSV-Adler gestern gleich zwei Gründe zu feiern. Einerseits der 2. Platz beim Teamspringen in Willingen mit Michael Uhrmann, Martin Schmitt, Michael Neumayer und Severin Freund und anderseits über den Geburtstag von Martin Schmitt, der gestern 33 Jahre alt wurde. (mehr …)

  • 0 Comments
  • Filed under: Skispringen
  • Severin Freund scheint weiterhin auf einer Erfolgswelle im Skispringen zu schwimmen. Der 22jährige kam ebenso wie Tagessieger Gregor Schlierenzauer in der Qualifikation zum Weltcup in Willingen auf die Weite von 144,5 Metern.

    Die deutschen Skispringer können weiterhin auf Erfolge verweisen. Nach zuletzt Severin Freund als Weltcupsieger und Michael Uhrmann mit Podestplätzen auf sich aufmerksam gemacht haben, scheint sich diese postive Tendenz auch beim Weltcup in Willingen weiter fortzusetzen. (mehr …)

  • 0 Comments
  • Filed under: Skispringen
  • Das Weltcup-Wochenende in Zakopane wurde überschattet von dem schweren Sturz des Polen Adam Malysz. Zum Glück für den Skispringer sind die Verletzungen nicht so schwer, wie zunächst angenommen und Malysz kann bei den Weltmeisterschaften in Oslo starten.

    Eigentlich sollte das Springen in Zakopane ein Triumpfzug für Adam Malysz werden. In seiner Heimat wollte der Pole natürlich sein Bestes geben, um vorne zu landen und die zahlreichen Fans zu begeistern. Allerdings stürzte Malysz schwer und es musste zunächst ein Kreuzbandriss befürchtet werden. Nach eingehenden Untersuchungen hat sich jedoch herausgestellt, das er sich „nur“ eine schmerzhafte Knieprellung und einen Bruch des Handgelenks zugezogen hat. (mehr …)

  • 0 Comments
  • Filed under: Skispringen
  • Am Sonntag konnte der Deutsche Michael Uhrmann beim Skisprung-Weltcup in Zakopane seinen ersten Podestplatz seit vier Jahren feiern.

    Mit Sprüngen auf 120 und 131,5 Meter belegte Uhrmann am Ende den dritten Rang. Überschattet wurde des Springen vom schweren Sturz des Polen Adam Malysz, der mit einer Knieverletzung sofort ins Krankenhaus gebracht wurde. (mehr …)

  • 0 Comments
  • Filed under: Skispringen