Am heutigen Donnerstag waren sowohl die Herren als auch die Damen im Einzel im Rahmen des Weltcups in Pokljuka gefragt. Johannes Kühn konnte dabei als Zweiter überraschen und musste nur Martin Fourcade den Vortritt lassen. Franziska Preuß wurde bei den Damen am Ende als Zehnte beste Deutsche.

BiathlonNach dem Nebel vom Vormittag waren die Herren im Einzel über 20 Kilometer am Start und dort wusste das deutsche Team mit einer Überraschung aufzuwarten. Johannes Kühn schoß letztendlich null Fehler und konnte sich über einen zweiten Rang freuen. Nur Martin Fourcade aus Frankreich landete vier Sekunden vor dem Newcomer auf dem Podium. Simon Schempp verpatzte den letzten Schuß und musste sich am Ende mit einem fünften Rang zufrieden geben. Erik Lesser als 23. landete noch in den Punkten, die der Rest der deutschen Mannschaft allesamt verpassten.

  1. Martin Fourcade (Frankreich)
  2. Johannes Kühn (Deutschland)
  3. Simon Eder (Österreich)

Franziska Preuß beste Deutsche beim Einzel in Pokljuka

Bei den Damen reichtes es nur zu einer Top 10-Platzierung. Franziska Preuß versemmelte ebenso wie ihr Freund Simon Schempp den letzten Schuß und damit reichte es am Ende nur zu Rang 10, Franziska Hildebrand auf 22., Nadine Horchler als 23., Denise Herrmann als 29. und Vanessa Hinz als 32. sowie Karolin Horchler als 37. landeten noch in den Punkten. Es gewann Yuliia Dzhima aus der Ukraine vor Monika Hojnisz aus Polen und Marketa Davidova aus Tschechien.